Aktuelles

CHRISTMAS-SHOW DER EINRADABTEILUNG VOM TSV GILCHING-ARGELSRIED 24.11.2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mittwoch, den 20. November 2019 um 20:51 Uhr

flyer x-mas show 2019

Flyer zum Download (hier klicken): 

 

Nationale Meisterschaft in den Renndisziplinen in Illertissen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Sonntag, den 21. Juli 2019 um 20:01 Uhr

Deutscher Vizemeister kommt aus Gilching

Die deutschen Einradfahrer trafen sich vom 5. bis 7. Juli 2019 in Illertissen zu ihrer nationalen Meisterschaft in den Renndisziplinen. Unter den ca. 140 Teilnehmern waren auch vier Sportler des TSV Gilching-Argelsried am Start und wurden dabei von ihren Trainerinnen Andrea Schmid und Simone Altmann betreut.

Philipp Schmid (AK U19) gewann im Hochsprung die Goldmedaille in seiner Altersklasse und sicherte sich in der Gesamtwertung den Titel des Deutschen Vizemeisters. Im Coasting wurde er mit beachtlichen 103,55 m Dritter in der Gesamtwertung. In dieser technisch besonders anspruchsvollen Disziplin dürfen die Einradfahrer nach einer Anlaufphase Reifen und Pedale nicht mehr berühren. Seine Teamkollegin Melanie Reich (AK 19+) blieb aufgrund eines Sturzes im zweiten Durchlauf unter ihrer persönlichen Bestweite von 130m und  erreichte mit 107,50 m den vierten Platz in ihrer Altersklasse und den 6. Platz in der Gesamtwertung. Noch besser lief es für sie beim 800m-Rennen. Nach einem starken Finish gewann sie die Silbermedaille in ihrer Altersklasse. Damit qualifizierte sie sich für das Finalrennen der sechs besten Damen und erreichte dort einen hervorragenden 4. Platz. Die Bronzemedaillen über 400m in ihrer Altersklasse sowie im Expert rundeten ihr starkes Ergebnis ab.

Domenik Altmann (AK U19) stand gleich in drei Disziplinen im Finale. Er erzielte in seiner Altersklasse den 4. Platz über 100m, 50m Einbein und im Weitsprung. Leider stürzte er in einem äußerst spannenden 100m-Finale und wurde disqualifiziert, konnte aber die anderen Platzierungen jeweils verteidigen.

Die Jüngste im Bunde, Caroline Tittel (AK U15) sorgte für eine faustdicke Überraschung. Gerade erst in die höhere Altersklasse gewechselt, konnte sie sehr gut mit den deutlich älteren Fahrerinnen mithalten. Der 6. Platz über 100 m bedeutete für sie erstmalig die Teilnahme am Juniorfinale, wo sie sich sogar noch um einen Platz verbessern konnte. Auch über 800m erreichte sie mit ihrem 4. Platz in ihrer Altersklasse das Juniorfinale und verpasste dort ebenfalls mit dem 4. Platz nur denkbar knapp das Siegerpodest.

4. DM Rennen -2019

   

Deutschen Meisterschaft Gilching/Schorndorf - Mai 2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Sonntag, den 21. Juli 2019 um 19:51 Uhr

Erfolgreich bei der Deutschen Meisterschaft

Ein vierter, ein dritter und drei zweite Plätze mit Gilchinger Beteiligung sind die starke Titel-Ausbeute der Deutschen Meisterschaft Einrad.

Gilching/Schorndorf, Mai 2019. Die Konkurrenz war so groß wie noch nie: Bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im Einrad Freestyle traf der TSV Gilching Argelsried auf viele starke Fahrer aus ganz Deutschland. 277 Teilnehmer aus 31 Vereinen waren gestartet. Sie zeigten insgesamt 165 Küren. Gilching, der mitgliederstärkste Verein Bayerns, stellte allein 18 Fahrer bei dem wichtigsten deutschen Wettkampf. Mit dieser Mannschaftsstärke lässt sich besonders in der Gruppe viel erreichen: Die Jüngsten fuhren sechsköpfig einen zweiten Platz bei der Kleingruppe der Unter-15-Jährigen ein. Annika Segerer, Henriette Rißmann, Marina und Laura Varettoni, Anika Dolainsky und Rebecca Treplin präsentierten die Fernweh-Kür „Voyage a Paris“.

Die älteren Kleingruppen-Fahrerinnen mit ihrer Kampfansage „Warriors“ waren zu acht. Melanie und Katalin Reich, Clara Pinto-Correia, Carina Riedlberger, Marina und Nicola Kaelcke sowie Nele Buckl und Clara Scheufler landeten auf einem verdienten dritten Platz von immerhin insgesamt 16 konkurrierenden Teams. Buckl und Scheufler erlangten außerdem mit ihrer „Ninja“-Kür und einem beinahe fehlerfreien Lauf den Vize-Titel bei den Paarküren der Damen. Die weiteren Gilchinger Paare Marie Bauer und Julia Geuther sowie Carina Riedlberger und Leonie Bonauer waren bereits in der Vorrunde ausgeschieden.

Für eine weitere Überraschung sorgten Caroline Tittel und Annika Segerer mit ihrer Paarkür „The Greatest Showman“. Sie belegten den hervorragenden Platz vier in der Junior-Kategorie.

Caroline Tittel konnte zudem noch weitere Erfolge erreichen: In der reinen Trick-Kategorie Standard Skill belegte sie den dritten Platz der Junior-Fahrerinnen unter 15 Jahren. Auch mit ihrer Einzelkür fuhr sie einen hervorragenden dritten Platz in ihrer Altersklasse heraus. Die gerade noch zehnjährige Laura Varettoni startete erstmals in der Einzelkür und belegte in der Altersklasse der Unter-12-Jährigen einen beachtenswerten Platz vier. Noch einen weiteren Platz gab es in einer Altersklasse: Nicola Kaelcke wurde Dritte bei den Unter-19-Jährigen.

In der Großgruppe spielte Gilching noch einmal seine Vereinsstärke aus. Gleich sieben Starterinnen starteten im A-Landeskader Bayern und fünf Nachwuchsfahrerinnen im B-Landeskader. Erstere wurden mit der mitreißenden Kür „Samba“ Zweite auf dem Siegertreppchen. Und die Nachwuchs-Radlerinnen sind mit ihrem noch relativ neuen Team und ihrer Kür „Cheerleader“ fünfte von sieben geworden. „Ein beachtlicher Erfolg für ihren allerersten Auftritt“, meint Melanie Reich, die nicht nur als sportliche Leitung der Gilchinger Einradlerinnen fungiert, sondern auch maßgeblich die bayerischen Kader-Fahrerinnen trainiert. 

Abteilungsleiterin Doris Riedlberger, die zum Anfeuern auch zur Deutschen Meisterschaft gekommen war, zeigt sich äußerst zufrieden mit dem Ergebnis. „So eine Meisterschaft stärkt das Teamgefühl ungemein. Es ist schön zu sehen, wie junge und ältere Fahrer zusammenhalten und sich gemeinsam über die Erfolge freuen.“ 

 

3. Collage DM 2019-1500-99

   

DM Einrad-Marathon

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Sonntag, den 23. Juni 2019 um 09:18 Uhr

Deutsche Meisterschaft Einrad- Marathon

Reich- Geschwister ganz oben

An ihnen kam keiner vorbei: bei den Deutschen Meisterschaften im Einrad Marathon in der deutsch-polnischen Stadt Görlitz/Zgorzelec sicherten sich Katalin und Melanie Reich vom TSV Gilching- Argelsried mit einer souveränen Leistung den ersten und zweiten Platz. Die Strecke über 42,125 km verlief durch Deutschland und Polen mit teils widrigen Straßenverhältnissen. Bei sonnigem Wetter und Temperaturen über 30°C meisterten die Schwestern Katalin und Melanie Reich die Distanz mit Bravour. Katalin konnte ihre Konkurrentinnen hinter sich lassen und fuhr mit einer Zeit von 1:54:46h auf den ersten Platz. Direkt dahinter platzierte sich Melanie auf dem zweiten Rang - 20min vor der Drittplatzierten.

Die Deutsche Meisterschaft im Einrad- Marathon wird jährlich in den Europamarathon integriert. Die größte Teilnehmerzahl stellen die Läufer über die Marathondistanz, Halbmarathon sowie 10km. Zusätzlich treten Skater, Handbiker und Tretroller an, um sich in ihren jeweiligen Disziplinen zu messen. Das Teilnehmerfeld beinhaltet Sportler aus verschiedenen europäischen Ländern wie Tschechien, Slowakei, Niederlande aber vor allem aus Polen und Deutschland. Zudem nehmen prominente Sportler teil, dieses Jahr die Eisschnellläuferin Claudia Pechstein.

Deutsche Meisterschaft Einrad Marathon

   

Bayerische Meisterschaft Freestyle 2019 in Gilching

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Samstag, den 25. Mai 2019 um 10:08 Uhr

Erfolg in groß

Zur Bayerischen Meisterschaft Einrad Freestyle in Gilching, haben sich die heimischen Einradler erfolgreich geschlagen. Viele Gold-Pokale und Medaillen blieben vor Ort.

2. IMG 2757-fokus

Gilching, Mai 2019. In Bayern ist die Einrad-Konkurrenz besonders stark. Stärker als in vielen anderen Bundesländern, denn viele der erfolgreichen Vereine und die besten Fahrerinnen kommen aus Deutschlands Süden. Und deshalb ist die Bayerische Meisterschaft schon eine Art Warmlaufen für die Deutsche Meisterschaft. Anfang Mai hat der TSV Gilching-Argelsried eine Bayerische Meisterschaft innerhalb des BDR (Bund Deutscher Radfahrer)  ausgerichtet. Mit vollem Erfolg, denn die Fahrer des heimischen Vereins schnitten äußerst gut ab. Das liegt zum Teil auch an der schieren Größe des Vereins. Kaum ein anderer kann so viele Fahrer in die Wettkämpfe schicken wie die Gilchinger, die allein drei Großgruppen mit jeweils 12, bzw. 10 Fahrern stellten – was allein schon mal 32 Fahrer bedeutet. Insgesamt waren es fast 50 Einradler, die sich zu den Einzelwettkämpfen angemeldet haben.

Die Großgruppe errang mit ihrer Kür „La La Land“ dann auch den ersten Platz. Gefolgt von unserer zweiten Großgruppenkür „Voyage á Paris“ auf Platz 2. Und die jüngsten Sportler waren mit „Rio“ dann vierte in der Wertung. Auch bei den Kleingruppen – also Gruppen mit acht oder weniger Fahrern – leuchteten die Gilchinger Vereinsfarben auf dem Treppchen: Die „Warrior“-Kür, die sich knapp gegen die überaus starke Konkurrenz aus Altötting und Illertissen durchsetzte, wurde mit Gold ausgezeichnet. Die achtköpfige Truppe Gilchinger mit „How I met your suit“ landete auf Platz fünf.

Altötting und Illertissen blieben auch bei den anderen Wettbewerben den Gilchingern dicht auf den Fersen. Bei der Expert-Paarkür der Damen errangen Nele Buckl und Clara Scheufler den ersten Platz. Auf Rang 5 lagen Carina Riedlberger und Leonie Bonauer, auf Rang 6 Marie Bauer und Julia Geuther.

Bei den Junior Expert-Fahrern, also den Fahrern unter 15 Jahren, ging auch ein Pokal nach Gilching: Caroline Tittel und Annika Segerer errangen Silber, der vierte Platz ging an Anika Dolainsky und Rebecca Treplin, ebenfalls aus der Einradabteilung der Gilchinger. Einen weiteren vierten Platz errang Caroline Tittel bei den Einzelkür-Fahrerinnen unter 15.

Auch bei den Teilnehmerinnen über 15 Jahren konnten sich aus Gilching Nicola Kaelcke auf Rang 4 und Julia Geuther auf Rang 5 freuen.

„Das war eine gelungene Bayerische Meisterschaft in Gilching“, findet Melanie Reich, Sportliche Leitung der Abteilung Einrad im TSV Gilching-Argelsried. Die Zeitabläufe und die Organisation liefen wie am Schnürchen. Der Verein ist aber auch entsprechend eingespielt, schließlich hat er jahrelange Erfahrung in der Ausrichtung verschiedener Meisterschaften.

Doris Riedlberger, Abteilungsleitung der Abteilung Einrad im TSV Gilching-Argelsried, ist stolz auf die gesamte Abteilung, die mit der Bayerischen Meisterschaft schon einen kleinen Vorgeschmack für die Deutsche Meisterschaft Freestyle bekommen hat, die vom 17.- 19. Mai in Schorndorf bei Stuttgart stattfindet. Denn dort werden sich die Gilchinger mit den starken deutschen Fahrern und Vereinen erneut um die vorderen Plätze rangeln müssen. Nicht ganz 50, aber immerhin 18 aktive Sportlerinnen aus Gilching wollen dort antreten. Und das ist ja auch an sich schon eine beachtliche Teamgröße.

 

Collage BM 2019-1500-98

   

Seite 1 von 8

Zusätzliche Informationen

Wer ist online?

Wir haben 3 Gäste online

Anmeldung